deHavilland DH.104 Dove

Die dehavilland DH.104 Dove mit der Baunummer 04011 wurde am 25. Januar 1947 als OO-AWD an SABENA in Belgien ausgeliefert und am 23. Oktober 1947 an SABENA Congo als OO-CWD weitergeleitet.
Am 8. August 1950 übernahm Union Miniere du Haut Katanga dieses Flugzeug.
Bereits 2 Monate später, am 8. Oktober 1950, wurde es als OO-AWD an SABENA zurückgegeben.
Im März 1957 wurde es an E. Seibert & Partner (den Eigentümer von LTU) verkauft und das Belgische Kennzeich OO-AWD wurde am 28. Juni 1957 gelöscht.
Das Deutsche Kennzeichen D-INKA wurde am 10. April 1957 zugewiesen und die Erlaubniss für den Überführungsflug am 8. Juli 1957 ausgestellt.
Dieses Flugzeug wurde von LTU hauptsächlich im Auftrag von Shell eingesetzt und bekam den Namen "Augsburg".
Das Kennzeichen D-INKA wurde am 2. September 1958, nach dem Verkauf an Sotramat S.A. of Brussels, gelöscht und das Flugzeug wurde in Belgien am 1. August 1958 als OO-DAL zugelassen.
Am 19. Juni 1959 wurde es in Cugny, Frankreich, zerstört und das Belgische Kennzeichen am 11. September 1959 gelöscht.