McDonnell Douglas MD-11

48484/ 484

MD-11 Baunummer 48484/ 484

Die MD-11 mit der Baunummer 48484/ 484 hatte ihren Erstflug am 9. Dezember 1991 mit einem leider unbekannten Amerikanischem Kennzeichen, dass Herstellerdatum ist allerdings mit dem 14. Dezember 1991 angegeben. Das Amerikanische Kennzeichen wurde am 17. Dezember 1991 gelöscht und das Flugzeug bekam das Deutsche Kennzeichen D-AERB.
Den ersten Einsatz hatte dieses Flugzeug auf einem speziellen Flug am 31. Dezember 1991 von Düsseldorf nach Palma de Mallorca.
In den Tagen davor wurden in der Passagierkabine einige Sitzreihen entfernt und dort wurde ein Konzertflügel aufgebaut.
Auf diesem speziellen Flug war ein Orchester an Bord und unter der Leitung von Justus Franz wurde Live ein Konzert zum Jahrewswechsel aus dem Flugzeug ins Fernsehen übertragen.
Zu diesem Zweck mussten über einer bestimmten Stelle in Deutschland Kreise geflogen werden, da dort auf dem Boden eine Empfangsstation aufgebaut war.

Den letzten Einsatz bei LTU hatte dieses Flugzeug am 26. Oktober 1998 von Tenerifa nach Düsseldorf.
Am folgenden Tag wurde ein Abnahmeflug für die Swissair durchgeführt und danach hatte dieses Flugzeug 28327 Flugstunden und 6609 Landungen absolviert.
Zwei Tage später, am 29. Oktober, wurde es von Flightlease Air No. 2 (Guernsey) Ltd. in der Schweiz mit dem Kennzeichen HB-IWR zugelassen, an Swissair verleased und am nächsten Tag von der Swissair nach Zurich überführt.
Am 14. Februar 1999 bekam dieses Flugzeug bei Swissair den Namen "Bern".

Zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs der Swissair am 2. Oktober 2001 befand sich dieses Flugzeug in Johannesburg, Süd-Afrika, und wurde dort von SAA Technics wegen unbezahlter Rechnungen beschlagnahmt.
Zu diesem Zeitpunkt war ursprünglich geplant, das einige der MD-11 Flugzeuge der Swissair, nach ihrem Einsatz dort, an die Amerikanische Fluggesellschaft Federal Express Corporation verkauft werden sollten. Dieses kam allerdings nicht zustande, obwohl bereits das Amerikanische Kennzeichen N633FE für dieses Flugzeug vorgesehen war.
Am 31. März 2002 stellte die Swissair den Flugbetrieb ein und die MD-11 Flugzeugflotte wurde an die Crossair übertragen die nun als Swiss Airlines auftrat.

Die HB-IWR hatte erst am 3. Mai 2003, nach der Standzeit in Johannesburg, einen Testflug und wurde zwei Tage später, am 5. Mai, nach Zurich überführt.
Drei Tage danach, am 8. Mai, wurde dieses Flugzeug dann zum East Kern Airport (dem heutigen Mojave Air und Space Port) in die Kalifornische Mojave-Wüste überführt und dort abgestellt.
Am 15. August 2004 wurde die HB-IWR von Southern Cross Aviation nach Zurich geflogen und im September des gleichen Jahres an Central Air Leasing vermietet.
Central Air Leasing vermietete es dann mit dem Kennzeichen V5-NMC ab dem 1. September 2004 an Air Namibia.
Der letzte Einsatz für Air Namibia war am 30. November 2005, das Flugzeug wurde noch am gleichen Tage nach Zurich überführt und an Central Air Leasing zurückgegeben.
AM 28. Dezember 2005 wurde es von UPS-United Parcel Express gekauft, mit dem Amerikanischen Kennzeichen N283UP zugelassen und am nächsten Tag zum Flughafen

48485/ 502

MD-11 Baunummer 48485/ 502

Die MD-11 mit der Baunummer 48485/ 502 hatte ihren Erstflug am 16. Juni 1992 mit einem leider unbekannten Amerikanischem Kennzeichen, dass Herstellerdatum ist allerdings mit dem 28. Mai 1992 angegeben.
Das Deutsche Kennzeichen D-AERW wurde am 7. Juli 1992 in die Deutsche Luftfahrzeugrolle eingetragen und das Flugzeug 2 Tage später nach Düsseldorfdorf überführt.
Der erste Einsatz für LTU war am 10. Juli 1992.
Gut sechs Jahre später, am 1. November 1998 war der letzte Einsatz für LTU und bis dahin wurden 25916 Flugstunden und 6158 Landungen absolviert.

Zwei Tage später wurde ein Abnahmeflug für die Swissair durchgeführt und am gleichen Tag, dem 3. November, wurde dieses Flugzeug von der Leasingfirma Bandung (Bermuda) Ltd. gekauft, am 4. November 1998 mit dem Kennzeichen HB-IWS in der Schweiz zugelassen und an die Swissair vermietet.
Am 5. November wurde die HB-IWS zur Umlackierung nach Hamburg überführt. Die Umlackierung war am 27. November fertiggestellt und das Flugzeug bis zum 1. Februar 1999, als es nach Zurich überführt wurde, in Hamburg abgestellt.
Der erste Einsatz für Swissair mit dem Namen "Ticino" fand am 8. Mai 1999 von Zurich nach Chicago statt.

Nach dem Zusammenbruchs der Swissair am 2. Oktober 2001 wurde dieses Flugzeug in Zurich abgestellt.
Eine Übernahme dieses Flugzeug durch Federal Express fand nicht statt, obwohl bereits das Amerikanische Kennzeichen N642FE für dieses Flugzeug vorgesehen war. ( siehe D-AERB )

Am 17. September 2002, wurde dieses Flugzeug dann zum East Kern Airport (dem heutigen Mojave Air und Space Port) in die Kalifornische Mojave-Wüste überführt, dort abgestellt, am 9. November 2002 von Central Air Leasing Limited übernommen, noch am gleichen Tage von Wells Fargo Bank Northwest als Treuhänder übernommen und am nächsten Tag, dem 10. November 2002, mit dem Kennzeichen N71WF in Amerika zugelassen.
Gut 2 Jahre später wurde es dann in Singapore von der Firma SASCO (ST Aviation Services Co. Pte. Ltd.) vom Passagierflugzeug zum Frachtflugzeug umgebaut.
Als MD-11F wurde dieses Flugzeug am 30. April 2005 nach Zurich überführt und das Amerikanische Kennzeichen wurde am 10. Juni 2005 gelöscht.
Von Central Air Leasing Limited wurde es dann mit dem Kennzeichen 9M-TGR an Transmile Air Services in Malaysia vermietet.
Nachdem Transmile Air Services die Verkehrsrechte in die USA im Januar 2008 verloren hat, ist die 9M-TGR auf einem Flughafen in Kuala Lumpur, Malaysia abgestellt.
Am 23. März 2011 wurde das Flugzeug von Federal Express gekauft und mit dem Kennzeichen N642FE im Amerka zugelassen.
Der Überführungsflug von Paya Lebar in Singapur über Osaka (Japan) und Anchorage nach Memphis in den USA fand vom 16. - 17. September 2011 statt.
Im September 2012 wurde das Flugzeug mit dem Name "Elise" versehen.

48486/ 509

MD-11 Baunummer 48486/ 509

Die MD-11 mit der Baunummer 48486/ 509 hatte ihren Erstflug am 25. Juli 1992 mit einem leider unbekannten Amerikanischem Kennzeichen.
Das Deutsche Kennzeichen D-AERX wurde bereits im November 1991 für dieses Flugzeug reserviert.
Am 21. August 12992 wurde dieses Flugzeug an LTU ausgeliefert, nach Düsseldorf überführt und vier tage später, am 25. August fand der erste Einsatz für LTU statt.
Gut sechs Jahre später, am 1. November 1998 war der letzte Einsatz für LTU.
Am nächsten Tag wurde ein Abnahmeflugflug für die Swissair durchgeführt und danach hatte die D-AERX 25820 Flugstunden und 6095 Landungen absolviert.

Zwei Tage später, am 4. November 1998, wurde dieses Flugzeug von der Firma Bandung (Bermuda) Ltd. mit dem Kennzeichen HB-IWT in der Schweiz zugelassenund an die Swissair vermietet.
Am 5. November wurde die HB-IWT nach Zurich überführt, der erste Einsatz für die Swissair fand allerdings erst am 9. Februar 1999 von Zurich nach New York statt.

Nach dem Zusammenbruchs der Swissair am 2. Oktober 2001 wurde dieses Flugzeug in Zurich abgestellt.
Eine Übernahme dieses Flugzeug durch Federal Express fand nicht statt, obwohl bereits das Amerikanische Kennzeichen N643FE für dieses Flugzeug vorgesehen war. (siehe D-AERB )
Am 15. April 2002 wurde dieses Flugzeug zum Abstellen dann zum East Kern Airport (dem heutigen Mojave Air und Space Port) in die Kalifornische Mojave-Wüste überführt.
Das Kennzeichen HB-WT wurde am 5. Juni 2002 aus dem Schweizer Register gelöscht, das Flugzeug wurde am gleichen Tage noch von Wells Fargo Bank Northwest als Treuhänder für Central Air Leasing übernommen und am nächsten Tage mit dem Kennzeichen N15WF in Amerika zugelassen.
Der Flugzeughersteller The Boeing Company (als Nachfolger von McDonnell Douglas) verwendete es vom 18. Juni 2002 bis zum September 2002 für Flugversuche in Victorville, ebenfalls in Kalifornien.
Anschließend wurde das Flugzeug wieder in Mojave abgestellt.

Gut 2 Jahre später wurde es dann am 29. Oktober 2004 nach Zurich überführt und am 5. Januar 2005 weiter nach Singapore geflogen, dort von der Firma SASCO (ST Aviation Services Co. Pte. Ltd.) vom Passagierflugzeug zum Frachtflugzeug umgebaut.
Als MD-11F wurde dieses Flugzeug am 17. Mai 2005 wieder nach Zurich überführt und das Amerikanische Kennzeichen N15WF wurde am 21. Juli 2005 gelöscht.
Von Central Air Leasing Limited wurde es dann mit dem Kennzeichen 9M-TGS an Transmile Air Services in Malaysia vermietet.
Nachdem Transmile Air Services die Verkehrsrechte in die USA im Januar 2008 verloren hat, ist die 9M-TGS auf einem Flughafen in Kuala Lumpur, Malaysia abgestellt.
Am 22. Februar 2011 wurde das Flugzeug von Federal Express gekauft und mit dem Amerikanische Kennzeichen N643FE in den USA zugelassen.
Die Überführung von Singapore über Osaka in Japan, Anchorage in Alaska nach Memphis im US-Bundesstaat Tennessee fand vom 1. bis 2. November 2011 statt.

48538/ 533

MD-11 Baunummer 48538/ 533

Die MD-11 mit der Baunummer 48538/ 533 hatte ihren erstflug am 23. Februar 1993, wurde am 13. März mit dem Kennzeichen D-AERZ an LTU ausgeliefert und hatte den ersten Einsatz am 21. März 1993.
Der letzte Einsatz für LTU war am 26. Oktober 1998 von Las Palmas nach Düsseldorf.
Am nächsten Tag wurde ein Abnahmeflug für Swissair durchgeführt und anschliessend hatte die D-AERZ 24152 Flugstunden und 5413 Landungen absolviert.
Zwei Tage später wurde dieses Flugzeug als HB-IWU von Flightlease Air No. 2 (Guernsey) Ltd. in der Schweiz zugelassen und an Swissair vermietet.
Am 30. Oktober wurde die HB-IWU zur Lackierung nach Hamburg überführt.
Die Umlackierung in Swissair-Farben war am 12. November fertig und das Flugzeug wurde bis zum 3. Februar 1999 in Hamburg abgestellt.

Nach dem Zusammenbruchs der Swissair am 2. Oktober 2001 wurde dieses Flugzeug in Zurich abgestellt.
Eine Übernahme dieses Flugzeug durch Federal Express fand nicht statt, obwohl bereits das Amerikanische Kennzeichen N644FE für dieses Flugzeug vorgesehen war. (siehe D-AERB )

Am 31. Mai 2002 wurde die HB-IWU, wie bereits einige andere Flugzeuge der Swissair, zum Abstellen nach Mojave überführt und im Juni 2002 von Central Air Leasing übernommen.
Wells Fargo Bank Northwest kaufte es am 14. Januar 2005 und liess es am 18. Januar 2005 als N48WF in Amerika zu.

United Parcel Service kaufte es am 17. Mai 2005 und überführte es zwei Tage später zum weiteren Abstellen nach Roswell in New Mexico.
Am 5. Juli 2005 wurde das Kennzeichen N281UP für dieses Flugzeug reserviert.
Die endgültige Eintraggung als N281UP in das Amerikanische Register erfolgte am 25. August 2005.
Von der Firma SASCO (ST Aviation Services Co. Pte. Ltd.) in Singapore wurde es zur MD-11F umgebaut.
Dieser Umbau war am 23. Januar 2006 fertiggestellt und UPS übernahm das nun als Frachter eingesetzte Flugzeug wieder am 3. Februar 2006.